Elektronische Patientenakte


Die elektronische Patientenakte wird kommen. Falsch wäre, mit Panik darauf zu reagieren. Wichtig ist, zur rechten Zeit (das muss nicht jetzt sein) ins Tun zu kommen und Widerspruch einzulegen. Das muss jeder Versicherte selbst tun. Eltern sollten dabei ihre Kinder nicht vergessen.

Die Aufklärung deines Umfeldes zur Widerspruchsoption wäre ein wertvoller Beitrag, den Du leisten kannst.

Für alle, die jetzt schon ein Zeichen an ihre Krankenkasse setzen wollen, empfiehlt sich das Musterschreiben von Rolf Kron.

Weiterführende Informationen findest du neben anderen wichtigen Fakten in unseren Hinweisen zur ePA.

21.12.2023
Team für Kinder & Hafenanwälte I Elternkraft I Die blauen Lichter I
www.teamfuerkinder.de I Email: [email protected]

YouTube

Inhalte von YouTube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an YouTube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

 

Hilfestellung für Betroffene im Gesundheitswesen sowie öffentliche Einrichtungen

Wir wollen bleiben

 

Die Initiative WIR WOLLEN BLEIBEN berät Beschäftigte im Gesundheitswesen, die durch die einrichtungsbezogene Nachweispflicht betroffen waren und immernoch Bußgeldverfahren führen. Auch Masken und Testzwang ohne Rechtsgrundlage müssen nicht billigend in Kauf genommen werden. Die Beratung ist KOSTENFREI.

Kontaktaufnahme mit dem Stichwort "BLAULICHT-FAMILIE" an
[email protected] 

Informationen zu Masken und Anordnung zum Tragen durch den Arbeitgeber aufgrund des Hausrechtes findest du als Download im Link.

Impf-Frei

Das Juristen-Team von Impf-Frei bietet dir Handlungsmöglichkeiten und Beratung, wenn du durch Masken und Testzwang deine körperliche Unversehrtheit beeinträchtigt siehst. Die unten genannten Fragen helfen dir im Gespräch mit deinem Arbeitgeber Klarheit für dich zu schaffen und rechtswidrige Maßnahmen aufzuzeigen. Ebenso für den Bereich der Schulen ist dieses Wissen anwendbar und sollte im Sinne des Kindeswohl zwingend genutzt werden.

Fragenkomplex für den medizinischen / pflegerischen Bereich:

1. Trifft es zu, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Krankenhauses …………..zum Tragen einer FFP2-Maske während der Arbeitszeit verpflichtet werden. Falls ja, auf welcher gesetzlichen Grundlage wird das Tragen von FFP2-Masken angeordnet?

2. Gibt es eine aktuelle Gefährdungsbeurteilung in der …………….. Klinik, wenn ja, dann bitte aushändigen lassen und prüfen! Wenn nein, dann darauf hinweisen, dass es keine rechtliche Grundlage für das Tragen einer Maske gibt! Zudem sind weitere Fragen zu stellen bei Vorliegen einer stichhaltigen Gefährdungsbeurteilung:

3. Welche Pausenzeiten werden beim Tragen der FFP2-Maske in der ……………. Klinik eingehalten? Wie wird die Einhaltung dieser Pausenzeiten sichergestellt und ihre Einhaltung dokumentiert?

4. Ist eine Regelung zur Haftungsübernahme des Arbeitgebers für etwaige entstehende Schäden, die sich aus der Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske oder vergleichbares bzw. die sich aus Testanforderungen ergeben, getroffen worden?

5. Auf welcher fachlichen und rechtlichen Grundlage wird für Besucher in den Häusern der …………..  Klinik das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes angeordnet?

6.  Wie beurteilt die ………………. Klinik bzw. der Träger der …………… Klinik in diesem Zusammenhang (siehe Frage 5) die Ergebnisse der in [2] verlinkten Studie?

[2]
https://www.cochranelibrary.com/cdsr/doi/10.1002/14651858.CD006207.pub6/full 

Hinweise zu Maskenanordnung im Link

Gutachten zu Masken von Prof.Dr.Sönnichsen

Studienbibliothek zur COVID-19-Pandemie


Kollateralschaden der Regierungsmaßnahmen

Am 16. Januar 2023 hat Herr Prof. Dr. med. Andreas Sönnichsen im Rahmen seines Vortrags an der Akademie-der-Denker zum Thema "Auswirkungen der Regierungsmaßnahmen im Zuge der Corona-Pandemie" eine Analyse vorgenommen. Dabei geht es um eine "erste Annäherung" auf Basis der zu diesem Zeitpunkt vorliegenden Daten. Weitere Analysen folgen.

Evaluierungsbericht Juli 2022: 

Desaströse Datenlage zu Corona-Pandemie

Generalabrechnung mit Politik und RKI: „Wer alternative (...) Denkansätze vorschlug, wurde nicht selten ohne ausreichenden Diskurs ins Abseits gestellt.“


Das Bundesministerium für Gesundheit hat eine externe Evaluation zu den Auswirkungen der Regelungen des Corona-Schutzmaßnahmen der letzten 2 Jahre und deren einer Reformbedürftigkeit beauftragt. Das Ergebnis ist vernichtend. "Die Datenlage sei unzureichend, die politischen Beschlüsse intransparent. Für das Wirken der Maßnahmen in den Pandemie-Jahren habe der Sachverständigenrat hingegen kaum Evidenz gefunden".

(Berliner Zeitung 1.7.2022)

Anhörung im Gesundheitsausschuss

Es gab NIE eine Überlastung des Gesundheitssystems

 Datenanalyst liefert erschreckende Daten.
" Eine Überlastung der Krankenhäuser, insbesondere durch COVID-19 Patienten hat dementsprechend niemals stattgefunden. ". 
 

Öffentliche Anhörung im Bundestag am 14.März 2022 

Für besorgte Eltern

Der Schutz der Kinder sollte an erster Stelle stehen! Viele Studien belegen mittlerweile die dramatischen Folgen der Impfungen und Corona-Schutzmaßnahmen für Kinder. Wenn du nicht mehr tatenlos zusehen willst, wie Kinder weiterhin nicht den Schutz bekommen, den sie wirklich brauchen, dann informiere dich bei ELTERN STEHEN AUF e.V. 

YouTube

Inhalte von YouTube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an YouTube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Eltern für Eltern. Benötigst du Hilfe und vertrauensvolle Beratung rund um die Gesundheit und den Umgang von Kita und Schule mit deinem Kind während und nach der Pandemie, wende dich an das Team für Kinder.

Informiere dich und handle !

Covid 19

vorbeugen & behandeln

Diese Informationen richten sich an ALLE: geimpfte wie ungeimpfte Menschen. Sie sollen Orientierung geben, die Eigenverantwortung stärken und Ängste auflösen.
Diese Broschüre beschreibt, welche Maßnahmen sich zur Prävention einer COVID-19 Erkrankung eignen und von Fachgesellschaften sowie erfahrenen Ärzten empfohlen werden, weil sie sich als wissenschaftlich sinnvoll erwiesen haben. Im Falle einer Infektion gibt es Daten aus mehreren hundert wissenschaftlichen Studien von weltweit agierenden Medizinern, die belegen, welche Medikamente eine gute Wirksamkeit zeigen. Denn die Krankheit ist mittlerweile auf pathophysiologischer Ebene gut genug verstanden, so dass für verschiedene Verläufe sogar differenzierte Therapieoptionen bestehen.

Masken schädigen Kinder

Die Ergebnisse einer am 30.06.2021 veröffentlichten Studie zeigen eindrucksvoll, dass sich schon nach wenigen Minuten des Maskentragens, der Kohlendioxidgehalt der Einatemluft um durchschnittlich das 6-fache von dem erhöht, was das Umweltbundesamt als gesundheitsgefährdend einstuft.   
 

Kinder müssen diese Masken in Schulen täglich mehrere Stunden lang tragen.

Dies belegt eindeutig, dass sich Kinder beim Maskentragen regelmäßig durch Rückatmung von Kohlendioxid vergiften und höchsten gesundheitlichen Gefahren aussetzen, was juristisch gesehen eindeutig den Tatbestand der Körperverletzung erfüllt. 

Pandemie der Angst

 Aufarbeitung durch Aufklärung

Impf-Wissen

...fragt man geimpfte Mitmenschen, wie die Aufklärungsgespräche zur Injektion abliefen, blickt man oft in schweigende Gesichter. Die Injektionen fanden vielerorts wie "am Fließband" ohne Anamnese (Krankengeschichte des Patienten) und somit ohne Abklärung von eventuellen  statt zu erwartenden Nebenwirkungen statt. Was sie wissen sollten, finden sie auf der folgenden Seite zusammengefasst.

Bewertung der PCR-Tests

...Bewertung der Eignung der RT‐qPCR Technik zum Nachweis einer möglichen Infektion und Infektiosität von Personen bezüglich SARS‐CoV‐2
 

Gutachten von Prof. Dr. Ulrike Kämmerer

Das Ergebnis des hier beigefügten Gutachtens zeigt, dass die RT‐qPCR kein geeignetes zuverlässiges (und zugelassenes) Diagnostikmittel zum Nachweis von infektiösen (replikationsfähigen) SARS‐CoV‐2 Viren ist.
Hochgeladen auf der Seite der Anwälte für Aufklärung.


Das sich der medizinische, wissenschaftliche Sachstand sowie die daraus resultierenden  rechtlichen Bewertungen stetig aktualisieren, handelt es sich auf unserer Seite um ein Basisangebot, welches wir nicht stetig aktualisieren.
Bitte recherchieren Sie sorgfältig auf den Seiten der Fachnetzwerke

Wer wissentlich wegschaut, macht sich mit schuldig.

Gemeinschaft macht stark!

Gewerkschaftliche Unterstützung

Die Good Governance Gewerkschaft (GGG) setzt hat sich während der Pandemie gegründet und sich als einzige Gewerkschaft aktiv gegen eine Impfpflicht eingesetzt. Sie bietet ihren Mitgliedern nach wie vor Beratung und Beistand gegen übergriffige Arbeitgeber und Dienstherren.

 Corona-Ausstieg JETZT 

Hier findest du das Corona Ausstiegskonzept von Ärzten und Wissenschaftlern, welches dir wichtige Fakten über das menschliche Immunsystem, die Wirkung der genbasierten Impfstoffe sowie die Gefahren vermittelt. Die Wirksamkeit von Test, die rechtliche Beurteilung u.v.m. kannst du ebenfalls nachlesen.


DIE BLAUEN LICHTER

In Kooperation mit dem NETZWERK HUMANE MEDIZIN M-V

Initiative für kostenfreie Beratung im Gesundheitswesen

Folge uns auch auf Social Media